Compleo verhandelt Übernahme der innogy eMobility Solutions GmbH mit E.ON

Exklusive Verhandlungen über den Kauf des europäischen E-Mobility- Geschäfts der ehemaligen innogy SE aufgenommen

Die Compleo Charging Solutions AG („Compleo“), ein führender Anbieter von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge, hat mit der E.ON SE eine Absichtserklärung (Term Sheet) über den Erwerb von 100 Prozent der Anteile an der innogy eMobility Solutions GmbH geschlossen. Der Gegenstand der Vereinbarung umfasst die europäischen Aktivitäten des Technologieanbieters innogy eMobility Solutions GmbH, die einen Umsatz im ersten Halbjahr 2021 in Höhe von rund EUR 20 Millionen erwirtschaftet hat. Von der Vereinbarung ausgeschlossen sind sowohl das bei der E.ON SE verbleibende Ladebetreiber- und Ladelösungsgeschäft und die US-Aktivitäten der innogy eMobility Solutions GmbH. Im Rahmen der vereinbarten Exklusivität prüft Compleo zurzeit, ob eine solche Investition für die Aktionäre der Compleo vorteilhaft ist.


Die innogy eMobility Solutions GmbH war im Zuge der innogy-Übernahme an E.ON übergegangen und entwickelt und produziert eigene Hard- und Software für das Laden von Elektrofahrzeugen. Der Ansatz der Eigenentwicklung und -produktion unterscheidet sich deutlich von der Strategie des E.ON-Konzerns imBereich Elektromobilität, die sich stark auf integrierte Kundenlösungen fokussiert. Beide Parteien streben einen etwaigen Vertragsabschluss (Signing) auf Basis einer ausführlichen Due Diligence während des dritten Quartals 2021 und einen Vollzug (Closing) der Transaktion während des vierten Quartals 2021 an. Der zugrunde liegende Enterprise Value beläuft sich im mittleren, zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. Die Zahlung des Kaufpreises würde sowohl in eigenen Compleo-Aktien als auch durch Bar-Komponenten stattfinden. Ob und gegebenenfalls zu welchen Konditionen der Abschluss eines Kaufvertrags bezüglich des europäischen Geschäfts der innogy eMobility Solutions GmbH zwischen der E.ON SE und Compleo zustande kommt, wird von dem weiteren Verlauf der Verhandlungen abhängen.

 

Story image

„Wir sehen der Perspektive, mit einer sehr erfahrenen und langjährigen Marktgröße wie der innogy eMobility Solutions GmbH gemeinsam zu wachsen mit Zuversicht entgegen“, sagt Georg Griesemann, Co-CEO der Compleo Charging Solutions AG. „Wir schätzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens als ausgewiesene Experten im technologischen Bereich sowie im europäischen E-Mobility-Markt.“ Compleo beabsichtigt neben der Belegschaft ebenfalls sämtliche Kundenbeziehungen der innogy eMobility Solutions GmbH zu übernehmen. Nach dem Kauf der wallbe GmbH im Frühjahr dient die Verbindung mit einem weiteren starken Player wie der innogy eMobility Solutions GmbH dem Ziel, Compleo zum deutschen E-Mobilitäts-Champion in Europa auszubauen. „Mit unserem organischen und anorganischen Wachstum investieren wir in unsere Zukunft als deutscher Antreiber für Elektromobilität in Europa und optimieren unsere internationale Marktposition“, so Griesemann weiter.


Über Compleo
Compleo Charging Solutions AG ist ein führender Anbieter von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge. Das Unternehmen unterstützt Komplettlösungsanbieter mit seinen Ladestationen und bei Bedarf auch bei der Planung, Installation, Wartung, Service oder dem Backend der Ladeinfrastruktur. Das Angebot von Compleo umfasst sowohl AC- als auch DC-Ladestationen. DC-Ladesäulen von Compleo sind die ersten eichrechtskonformen DC-Ladestationen im Markt. Alle Produkte entwickelt und fertigt das Unternehmen an seinem Hauptsitz in Dortmund. Dabei setzt der Hersteller auf Innovation, Sicherheit, Verbraucherfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit. Zu den Kunden zählen unter anderem Allego, Clever, E.ON, EWE Go, Deutsche Telekom, Siemens sowie mehr als 150 Stadtwerke in Deutschland. Compleo startete 2009 die Produktion der ersten Ladestationen. Das wachstumsstarke Unternehmen beschäftigt zurzeit mehr als 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit Oktober 2020 ist Compleo im Segment Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (ISIN: DE000A2QDNX9). Im April 2021 hat Compleo 100 Prozent der Anteile an der wallbe GmbH übernommen. Mehr Infos unter: compleo-cs.de/


Über innogy eMobility Solutions:
Als Technologieunternehmen mit über 12 Jahren Erfahrung entwickelt und produziert innogy Ladehardware sowie digitale Services für Elektromobilität. Die Ladehardware kann sowohl mit den Software Services von innogy als auch über Systeme von Drittanbietern gesteuert werden. Das innogy eMobility-Backend vernetzt schon heute weltweit rund 185.000 Ladepunkte in rund 30 Ländern. innogy eMobility Solutions hat eigene Standorte in Deutschland, Großbritannien, USA sowie auf den Philippinen und ist selbst eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des E.ON-Konzerns. Web: innogy-emobility.com


Pressekontakt

Compleo Charging Solutions AG

Ralf Maushake
Head of Marketing & Communications
E-Mail: r.maushake@compleo-cs.de
Telefon: +49 231 534 923 865


Compleo Charging Solutions AG
Sebastian Grabert, CFA
Head of Investor Relations
E-Mail: ir@comepleo-cs.de
Telefon: +49 231 534 923 874


innogy eMobility Solutions GmbH

Michael Peukert
Head of Marketing & Communications
E-Mail: michael.peukert@innogy.com
Telefon: +49 162 2930481

 

 

 

 

Über Compleo Charging Solutions AG

Mit hochwertigen Ladestationen und umfassendem Know-how befähigt Compleo seine Kunden zur Elektromobilität. Große Unternehmen, Betreiber und Energieversorger setzen europaweit auf die AC- und DC-Ladesäulen sowie Wallboxen von Compleo. Seit 2009 in der Branche tätig, arbeiten mittlerweile über 290 Mitarbeiter für das Compleo-Team in Dortmund. 

Compleo Charging Solutions AG
Oberste-Wilms-Straße 15a
44309 Dortmund
Deutschland